Unfall auf der Linie 88 – Kalkberger Straße

 

06.05.24

Am Montag, 06.05.2024 ereignete sich bei den morgendlichen Fahrten der Straßenbahnlinie 88 der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn ein schwerer Unfall mit zwei Straßenbahnfahrzeugen. Beide Fahrzeuge waren noch ohne Fahrgäste unterwegs zum Einsetzort ihrer ersten Fahrt – eins nach Rüdersdorf und das andere zur Jägerstraße.
Als das vordere Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache anhielt, konnte das hintere Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vorderen Wagen auf. Dass beide Straßenbahnen bei dieser Einsetzfahrt hintereinander auf einem Gleis fahren, ist ein alltäglicher und zulässiger Vorgang. Die Fahrerin des vorderen Fahrzeuges wurde vor Ort behandelt, der Fahrer des hinteren Fahrzeuges wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Betriebsleitung und alle Kolleginnen und Kollegen der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn wünschen beiden gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Der Straßenbahnverkehr auf der Linie 88 ist zwischen Alt-Rüdersdorf und Schöneiche, Dorfaue bis auf Weiteres eingestellt. Es fährt ein Ersatzverkehr mit Bussen. Nachdem die Fahrzeuge geborgen wurden und die Strecke überprüft wurde, soll der Verkehr voraussichtlich noch im Laufe des Tages wieder aufgenommen werden.
Nicht zuletzt durch diesen Unfall fehlen der SRS nun Zweirichtungsfahrzeuge, also Fahrzeuge, die ohne zu wenden beide Richtungen bedienen können. Dadurch können die Verstärkerfahrten auf den 10-Minuten-Takt vorerst nicht angeboten werden.